Das entspannteste Weihnachts-Drei-Gänge-Menü

Instagram
Facebook
Pinterest
RSS

Ein Drei-Gänge-Menü, das so stressfrei ist, dass wir “zwischendurch” in der Kirche beim Krippenspiel als Schafe und Hirte auftreten konnten während die Hauptspeise gar wurde:

Angefangen mit der Vorbereitung habe ich am Abend zuvor mit dem Tiramisu, aber die Rezepte kommen in der Reihenfolge, wie sie auf den Tisch kamen.

Pastinaken-Creme-Suppe mit Lachs-Tannenbäumchen

❄︎

Niedertemperatur-Rinderbraten mit Fächerkartoffeln
und einer Easy-Version der Sauce Béarnaise

❄︎

Spekulatius Tiramisu (ohne Alkohol und Koffein)

Pastinaken-Creme-Suppe mit Lachs-Tannenbäumchen

Eine schöne warme Suppe wärmt den Bauch und die Seele. Das knusprigen Tannenbäumchen mit bilden die perfekte weihnachtliche Einlage dazu. Die Tannenbäumchen habe ich so ähnlich bei Experimente aus meiner Küche gesehen und war von der Form komplett begeistert, dass ich sie ausprobieren wollte.

Tannenbäumchen

Zutaten für 8 Personen
2 Rollen Blätterteig
1 Packung Räucher-Lachs Carpaccio
90 g Brotaufstrich mit Shrimps
12 Holzstäbchen

Am Vormittag habe ich zuerst den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor geheizt.

Bis der Ofen warm wird den Blätterteig aus dem Kühlschranke holen, ausrollen und mit mit dem Aufstrich bestreichen und dem Lachs belegen.

Nun kommt die zweite Lage Blätterteig auf den Lachs und wir teilen den Blätterteig in 12 Streifen.

Aus jedem Streifen habe ich einen Tannenbaum geformt und damit dieser nicht auseinander fällt beim Backen habe ich den Baum auf einen Holzstab gepinnt und auf einem Backpapier aufs Backblech gelegt.

Nach Circa 20 Minuten sind die Tannebäume knusprig fertig und können bei Seite gelegt werden.

Zutaten für 8 Personen
2 Schalotten
ca. 150 g Kartoffeln
ca. 600 g Pastinaken oder Petersilienwurzeln
etwas Butter
1 l Gemüsebrühe
400 ml Sahne
Salz und Muskatnuss zum Würzen

Pastinakencremesuppe

Schalotten schälen und klein würfeln.

Kartoffeln und Pastinaken mit dem Sparschäler schälen und dann in grobe Würfel schneiden.

Butter in einem Topf erhitzen und die Gemüsewürfel andünsten.

Alles mit der Brühe und der Sahne aufgießen und bei mittlerer Temperatur 20 Minuten kochen lassen.

Nach 20 Minuten kann man die Suppe pürieren und auch beiseite stellen oder wenn man nicht das Menü vorbereitet mit dem Bäumchen dekorieren und servieren.

Niedertemperatur-Rinderbraten mit Fächerkartoffeln
und einer Easy-Version der Sauce Béarnaise

Während das Rinderfilet im Ofen gar wurde hatte ich genügend Zeit um mit der Familie in die Kirche ins Krippenspiel zu gehen. Zuvor müssen allerdings noch die Kartoffeln vorbereitet und das Fleisch an gebraten werden.

Zutaten für 8 Personen
1 kg Kartoffeln
6 EL Milch
40 g Butter

Fächerkartoffeln

Die Kartoffeln waschen und an einer Seite dünn einschneiden. Als Trick kann man auch den Griff eines Holzkochlöffels dahinter legen und wird davon gestoppt.

Milch und Butter erhitzen und dann die Kartoffeln darin einlegen.

Erst kurz vor dem Backofen habe ich die Kartoffeln wieder aus der Masse genommen und auf Backpapier auf ein Backblech gelegt.

Zutaten für 8 Personen
1 kg Rinderfilet

etwas Rosmarin
etwas Thymian
etwas Majoran
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl

Niedertemperaturrinderbraten

Den Backofen auf 60 Grad Umluft vorheizen.

alle Kräuter klein schneiden und mit dem Öl zu einer Marinade vermengen.

Das Rinderfilet von allen Seiten anbraten (ca.7–8 Minuten) und dann in eine Auflaufform mit Deckel geben und ein Braten-Thermometer ins Fleisch stechen.

Nun das Öl auf dem Braten und den Kartoffeln verteilen.

Den Braten auf ein Gitter stellen und das Blech mit den Kartoffel unten in den Backofen schieben.

Der Braten benötigt nun circa 3 bis 3,5 Stunden um gar/rosa zu werden …

In der Zwischenzeit hatten wir genug Zeit für unser Krippenspiel und die Bescherung.

Wenn das Fleisch gar ist, die Kartoffeln noch im Ofen lassen, hochschalten auf 200 Grad und knusprig backen bis die Suppe aufgewärmt ist.

Bis die Suppe aufgewärmt ist kann man die Sauce nach Art Béarnaise zubereiten.

Zutaten für 8 Personen
4 Eigelb
2 EL Zitronensaft
2 TL Dijonsenf
2 EL Crème fraîche
2 TL Zucker
300 g Butter
2 TL getrockneter kleingeschnittener Estragon

Easy-Version einer Sauce Béarnaise

Sauce Béarnaise war mir etwas zu zeitintensiv dafür, dass ich nebenbei mit der Familie feiern wollte, also kam mir diese Version ohne die Butter zu klären sehr entgegen.

Alle Zutaten bis auf die Butter in ein hohes Gefäß geben und pürieren.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen, mit pürieren und das ganze salzen und pfeffern.

 

Nun kann die Suppe serviert werden.

 

Im Anschluß folgt sofort der Hauptgang.

Sollten alle dann noch Hunger haben kommt nur die Nachspeise an die Reihe.

Spekulatius Tiramisu

Am Vorabend habe ich das Tiramisu vorbereitet. Weil die Kinder mitessen sollte werde Koffein noch Alkohol im Tiramisu sein und es sollte Weihnachtlich schmecken. Also wurde der Alkohol (Amaretto) durch Bittermandel-Backaroma ersetzt und der Espresso durch koffeinfreien Espresso.

Zutaten für 8 Personen
300 ml koffeinfreier Espresso
200 g Puderzucker
1 Fläschchen Bittermandel-Back-Aroma
500 g Gewürzspekulations-Kekse
8 Eigelb
4 Eiweiß
1000 g Mascarpone
etwas Kakaopulver

Die Eier trennen (!ACHTUNG: nur die Häfte des Eiweißes wird benötigt). Nun das Eiweiß steif schlagen.

In einer anderen Schüssel nun Eigelb, Puderzucker, Bittermandel-Aroma und Mascarpone cremig rühren. Währenddessen kann man gut die Auflaufform bereit stellen und den Espresso vorbereiten.

Nun das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.

Den Boden der Auflaufform mit der Hälfte der Kekse auslegen und mit die Hälfte des Espresso darüber träufeln. Nun kommt eine Schicht mit der Creme (circa die Hälfte) auf die Kekse.

Dann wieder komplett mit Keksen abdecken, diese beträufeln und den Reste der Creme darauf verteilen und diese glatt streichen.

Die Form wird jetzt am besten abgedeckt mindestens für vier Stunden oder besser über Nacht kühl gestellt.

Kurz vor dem Servieren wird noch mit einem feinen Küchensieb Kakao darauf gestreut.

Add a comment

*Please complete all fields correctly

Ähnliche Beiträge

Instagram
Facebook
Pinterest
RSS